BILDUNG

ist ein Menschenrecht

Eines meiner Privilegien

... ist Bildung!

Da ich in einem westlichen Land groß geworden bin, durfte ich selbstverständlich zur Schule gehen, eine Ausbildung absolvieren, um somit ein Fundament für meine unabhängige Zukunft aufbauen. Dafür bin ich unendlich dankbar und möchte gerne etwas von diesem Privileg zurückgeben! Leider ist es immer noch so, dass Bildung nach wie vor ein Privileg und noch nicht für alle Menschen dieser Welt frei zugänglich ist.

Lesen, Schreiben, Rechnen

Ich stehe für Bildung!

Ich setze mich für die Bildung und Weiterentwicklung für benachteiligte Kinder, vor allem für Mädchen in Indien, ein. Deshalb bin ich seit Juli 2019 Vorstandsmitglied und Botschafterin des L.U.C.Y Hilfswerk – Bildung für Kinder e.V. Ich unterstütze L.U.C.Y mit den Projekten „Snehadeep Hazaribagh“ und die Straßenmädchen Satgayama in Bangalore. Auch diese Kinder sollen eine schulische Bildung bekommen, genauso wie es mir ermöglicht wurde, wenn auch unter anderen Umständen. Ich wünsche mir, dass diese Kinder ein genauso unabhängiges und freies Leben führen dürfen wie ich.

Projekte die ich als L.U.C.Y Botschafterin und ehrenamtliches Vorstandsmitglied unterstütze

SNEHADEEP HAZARIBAGH

H-I-V Kinderheim

Snehadeep:
Über 70 Kinder leben in der neu erbauten Schule „Snehadeep“, die 2014 in der Nähe von Hazaribagh gegründet wurde. Die Jungen und Mädchen dort tragen ein ganz besonderes Schicksal: Entweder sie sind selbst mit dem HI-Virus infiziert oder ihre Eltern starben an der Immunkrankheit AIDS.

20 Lehrerinnen und Lehrer, Handwerker und hauswirtschaftliche Kräfte sind für die Kinder da. Sie geben ihnen Unterricht, bieten handwerkliche und künstlerische Programme an und betreuen die Schülerinnen und Schüler auch medizinisch.

Der Schule ist ein Hostal, eine Unterkunft, angeschlossen, in dem die meisten Kinder auch leben. AIDS ist in Indien mit einem Stigma besetzt, so dass viele der Jungen und Mädchen nicht mehr in ihre Familien zurück können.

Sister Britto, die charismatische Gründerin von „Snehadeep“, kümmert sich mit hohem persönlichem Engagement um die Kinder. Sie lebt mitten unter ihnen und steht als Ersatzmutter Tag und Nacht zur Verfügung.

Das L.U.C.Y. Hilfswerk – Bildung für Kinder e.V. unterstützt schon seit Jahren die Arbeit der Holy Cross Sisters. Die Schule und das Hostal sind auf finanzielle Unterstützung angewiesen, sie erhalten keine staatliche Förderung.

Die Mädchen von Satgayama

Bangalore

Satgayama: 16 Straßenmädchen spielen fröhlich auf dem Gelände des Provinzhauses der Holy-Cross Sisters in Bangalore.

Seit drei Jahren leben sie hier, dürfen in die Schule gehen und einfach nur Kinder sein. Sie haben erschreckende Erfahrungen hinter sich, bevor sie in diesem „Projekt“ aufgefangen werden.

Jeden Morgen gehen sie in eine „English-Medium-School“ und erhalten eine ausgezeichnete Schulausbildung. Die meisten von ihnen können sich schon fast fließend auf Englisch unterhalten. Einen besonderen Schwerpunkt haben die Mädchen sich selbst ausgesucht, den modernen indischen Tanz. Mit selbst einstudierten Choreographien begrüßen sie regelmäßig Freunde und Besucher.

Das L.U.C.Y.- Hilfswerk unterstützt seit Anbeginn die schulische Förderung der Mädchen. Wegen des riesigen Bedarfs haben die Sisters 2019 eine neue Mädchengruppe eröffnet, die L.U.C.Y. ebenfalls fördern wird.