Malaysia, Kuala Lumpur

mehr über mich

Ich liebe das Reisen und ich bin seit ein paar Jahren eine begeisterte Yogini. Diese zwei Dinge sind meine Leidenschaft und darüber schreibe ich hier. Mal gibt es größere, mal kleinere Berichte über das Reisen, über Yoga und meine Herzensangelegenheit, Indien.

Geboren wurde ich in Indien, in Hazaribagh, ein Dorf von circa 100.000 Einwohnern im Bundesstaat Jharkhand. (In Indien spricht man erst von einer Stadt, wenn mindestens eine Einwohneranzahl von 1 Mio. erreicht ist.) Dort verbrachte ich die ersten 17 Monate in unterschiedlichen Kinderheimen, bevor ich nach Deutschland adoptiert worden bin. Vermutlich wurde damals schon der Samen für meine Leidenschaft des Reisens gesät.

Indien schenkte mir ein Leben, es gab mir eine Zukunft und ich hatte einfach sehr viel Glück.

So entstand der Name meiner Homepage – LIFE * FUTURE * LUCK – auf meiner ersten Reise nach Indien.

Reisen

Die Passion für das Reisen begann 2002 mit einer ersten Backpacking Tour durch Thailand und seitdem hat mich das Reisefieber gepackt. Jede freie Zeit, nutze ich um zu Reisen. Große Reisen, kleine Reisen, Wochenendtrips oder Ausflüge. Ich liebe es neue Kulturen, neue Menschen kennenzulernen und in die kulinarischen Köstlichkeiten eines Landes einzutauchen.

Yoga

Mein Freude auf der Matte zu sein entdeckte ich 2013 um mir einen Ausgleich zu meinem hektischen Berufs- und Alltagsleben zu erschaffen. Ich versuchte mich in den verschiedensten Yogakursen in meinem Fitness Studio und dem einen oder anderen Yoga Studio, jedoch stellte ich dabei fest, dass sich der gewünschte Ausgleich nicht einstellt. Irgendwann landete ich in meinem Lieblings Yoga Studio und erst dann hat sich der lang ersehnte Zustand der Glückseligkeit und Ausgeglichenheit eingestellt. Zumindest in der Zeit während meines Yogakurses. Meine damalige Yogalehrerin, deren Kurse ich auch noch heute besuche, gab mir den Raum und die Zeit um mich ausschließlich auf mich zu konzentrieren. Sie führte mich durch die Asanas, so dass ich nach jeder Ihrer Stunden glückselig, verschwitzt und müde auf der Matte lag. Die Freude auf der Matte wurde zur Leidenschaft, zum Yoga.

Yoga ist für mich nicht nur „stretching for girls“ mit Yoga verbinde ich mich mit mir selbst und mit Indien. Mein Ursprung und der Ursprung des Yogas liegen beide in Indien.

Herzensangelegenheit

Im Jahr 2015 war ich das erste Mal in Indien und seitdem zieht es mich regelmäßig gen Osten um mich mehr mit dem Land meiner Wurzeln zu verbinden.

Auf diesen besonderen Reisen nach Indien habe ich sehr viel über Land und Leute kennengelernt, unter anderem zwei christliche Orden in Ranchi und Hazaribagh, zwei wichtige Orte wo ich die ersten Monate meines Lebens verbracht habe. Die Missionaries of Charity Sisters und die Holy Cross Sisters machen eine sehr wertvolle Arbeit. Wenn es diese Art von Einrichtungen und nicht derartig bewundernswerte Menschen in unserer Welt geben würde, hätte ich nie das Privileg bekommen in einer liebevollen Familie aufzuwachsen und das westliche Leben in Erfahrung bringen dürfen. Dafür bin ich sehr dankbar und möchte gerne etwas von diesem Privileg zurückgeben!

Ich freue mich, wenn Ihr mich auf meinen Entdeckungsreisen begleitet!

Eure Nadine